Inhaber: Familie Dillmann Ort: München Moosach
Fertigstellung: 01.07.2006 Typ: Phönix Classic mit
K323 Kollektoren
Fläche: 5.00 m² Speicher: 300.000 L
Verrohrung: Flexrohr im
ungenutzten Kamin
Installation Dach:
Eigeninstallation
Installation Keller:
Fachbetrieb
Sonstiges: Südausrichtung
Kommentar des Eigentümers:

Die hohen (und weiter steigenden) Gaspreise und unser Nachbar Joachim Steinle (siehe weiter oben),machten unserer Kleingruppe (Familien Dillman, Roubal und Hammerbacher) den Entschluß leicht: Eine Solaranlage muß her. Erst hatten wir natürlich Respekt vor dem Projekt in Eigenleistung, aber mit tatkräftiger Beratung durch unseren Vorläufer Steinle und durch die Vorteile unserer Kleingruppenarbeit ging die Sache dann doch ohne größere Schwierigkeiten über die Bühne. Wobei ein Freund mit einem Riesenkran keine geringe Rolle spielte, da wir dem Beispiel Steinles folgten und die Kollektoren möglichst hoch montierten. Familie Hammerbacher wich etwas vom Modell ab, Peter wird davon noch selbst berichten. Nachdem wir gerade vor dem Beginn der großen Hitzewelle dieses Jahres (06) fertig wurden, konnten wir schon ausgiebig die Vorteile unserer Anlage genießen. Wir sind voll zufrieden, vielen Dank nochmals an Dieter, ohne dessen Hilfe es doch wesentlich schwerer für uns geworden wäre. Eine kleine Anmerkung am Ende: Nach relativ kurzer Zeit stellten wir am Isolierschaumstoff der Flexrohre am Dach Fresslöcher fest, die eindeutig durch ein Tier verursacht wurden. Wir wissen leider nicht welches, ein Freund meinte, es wäre ein Marder. Wir haben also nachträglich einen Schutz mit Kunstoffrohren bzw. flexiblen Lüftungsschläuchen (Alu) aus der Küchentechnik montiert. Wir empfehlen aber einen solchen Schutz vor der Endmontage der Flexrohre anzubringen, was die Sache wesentlich vereinfacht.